OMA

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Open Mobile Alliance

Die Open Mobile Alliance (OMA) ist ein Zusammenschluss führender Dienstleistungs- und Produktanbieter aus dem Bereich Mobilfunk mit dem Ziel, marktfähige, interoperable digitale Dienste zu entwickeln und als Standard weltweit zu etablieren.

Die OMA legt nach eigenen Worten großen Wert auf die Offenheit ihrer Organisation, um einen größtmöglichen Wirkungskreis zu erreichen. Zugleich vertritt sie die Ansicht, dass nur offene Standards einen fairen Wettstreit der besten Ideen ermöglichen. Zu den Partnern der OMA gehört z. B. das W3C World Wide Web Consortium.

Mitglieder

Die OMA wurde im Juni 2002 aus den bis dahin autark arbeitenden Organisationen

  • WAP Forum und
  • Open Mobile Architecture Initiative

gebildet. Seitdem haben sich außerdem die Einzelorganisationen

  • Location Interoperability Forum (LIF)
  • SyncML Initiative
  • MMS Interoperability Group (MMS-IOP)
  • Wireless Village
  • Mobile Gaming Interoperability Forum (MGIF) und das
  • Mobile Wireless Internet Forum (MWIF)

der OMA angeschlossen.

Die Organisation besteht aus etwa 350 Mitgliedern, darunter den wichtigsten Vertretern der gesamten Wertschöpfungskette des Mobilfunksektors sowie benachbarter Industriezweige wie Microsoft, Vodafone, Nokia oder IBM. So soll die Interoperabilität von Geräten, Software und Inhaltsangeboten gesichert werden.

Standards

Einige Web-Standards, die von der OMA beziehungsweise ihren Vorläufern erschaffen wurden:

  • WAP Wireless Application Protocol (teilweise in Zusammenarbeit mit dem W3C)
  • WML Wireless Markup Language (Auszeichnungssprache für per Handy verwendbare Webseiten)
  • XHTML Mobile Profile (Auszeichnungssprache für per Handy verwendbare Webseiten, Nachfolger von WML)

Darüber hinaus spezifiziert OMA viele weitere Standards wie z.B. MMS, PoC Push-to-Talk over Cellular, SyncML Synchronization Markup Language (XML-basierte Synchronisation von Daten für Mobiltelefone) und andere, die aber 2007 für das Internet keine besondere Rolle spielen und hier nicht vertieft werden.

Weblinks





Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Open_Mobile_Alliance aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In diesem Wiki und / oder der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.