Björn Klippstein

Schriften für Überschriften

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Welche Schriftart kann oder soll ein Webdesigner für die Überschriften wählen? Diese Seite soll die Auswahl einer Schriftart für die Überschriften erleichtern. Webdesigner haben dabei andere Kriterien als beim Druck auf Papier:

  • Verfügbarkeit: Damit das Design bei möglichst vielen Usern so dargestellt wird wie auf dem Schirm des Designers, sollte die Schriftart möglichst weit verfügbar sein. Die auf dieser Seite dargestellten Schriften sind es. Quelle war die Liste Verbreitete Windows-Schriften von codestyle.org.
  • Platzbedarf: Überschriften sollten nach Möglichkeit in eine Zeile passen. Die Schriftgröße muss so gewählt sein, dass es bei den allermeisten Überschriften passt. Allerdings hat jede Schriftart eine andere Laufweite und fallen breiter oder enger aus. Schriften mit großer Laufweite können daher weniger groß dargestellt werden. Die Schriftartenauswahl auf dieser Seite zeigt die Fonts daher nicht mit konstanter Schriftgröße an, sondern abhängig von ihrer Laufweite kleiner oder größer, so dass alle Überschriften in etwa gleich breit sein sollten.
  • Verschiedene Typen: Anders als im Printbereich werden im Web oft zahlreiche Überschriften-Typen auf einer einzigen Seite verwendet. Statt einen einzigen Font mehrfach in seiner Größe und Dicke abzustufen mag es in so einer Situation auch manchmal Sinn machen, eine zweite Schriftart für die Überschriften zu verwenden.


Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Trebuchet MS dargestellt. Zumindest wenn diese Schriftart auf Ihrem Rechner installiert ist. Als Alternativschriftarten sind derzeit Helvetica und seine Alternativen genannt. Wenn Sie eine besser passende Alternative kennen, ändern Sie bitte die Seite! Font-weight ist bold. Weiter unten sehen Sie auch ein Schriftbeispiel ohne bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.


Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Century Gothic dargestellt. Eine weit verfügbare Alternativschriftart für Unix ist URW Gothic L. Font-weight ist bold. Ein Schriftbeispiel in bold finden Sie diesmal nicht, weil die Schrift sonst zu dünn für eine Überschrift wird. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Tahoma dargestellt. Ja, die ganz normale Tahoma, zu der Sie in diesem Wiki auch einen Artikel finden. Font-weight ist bold. Weiter unten sehen Sie auch ein Schriftbeispiel ohne bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Arial Black dargestellt. Font-weight ist normal, weil die Schrift sonst zu fett wird. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Palatino Linotype dargestellt. Als Alternativschriftarten für Linux sind Times New Roman und Times angegeben. Diese Schriften verfügen über eine ähnlich kleine Laufweite. Font-weight ist bold. Weiter unten sehen Sie auch ein Schriftbeispiel ohne bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Times New Roman dargestellt. Zumindest wenn diese Schriftart auf Ihrem Rechner installiert ist. Font-weight ist bold. Weiter unten sehen Sie auch ein Schriftbeispiel ohne bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Georgia dargestellt. Alternativschriftart für Linux ist die weit verbreitete und ähnliche Century Schoolbook L. Font-weight ist bold. Weiter unten sehen Sie auch ein Schriftbeispiel ohne bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Bookman Old Style dargestellt. Font-weight ist normal, weil die Schrift sonst zu fett wird. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Trebuchet MS dargestellt. Font-weight ist normal. Als Alternativschriftarten sind derzeit Helvetica und seine Alternativen genannt. Wenn Sie eine besser passende Alternative kennen, ändern Sie bitte die Seite! Weiter oben sehen Sie auch ein Schriftbeispiel in bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Tahoma dargestellt. Ja, die ganz normale Tahoma, zu der Sie in diesem Wiki auch einen Artikel finden. Font-weight ist normal. Weiter oben sehen Sie auch ein Schriftbeispiel in bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Palatino Linotype dargestellt. Als Alternativschriftarten für Linux sind Times New Roman und Times angegeben. Diese Schriften verfügen über eine ähnlich kleine Laufweite. Font-weight ist normal. Weiter oben sehen Sie auch ein Schriftbeispiel in bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Times New Roman dargestellt. Font-weight ist normal. Weiter oben sehen Sie auch ein Schriftbeispiel in bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.

Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark
Die Überschrift von diesem Absatz ist in Georgia dargestellt. Alternativschriftart für Linux ist Century Schoolbook L. Font-weight ist normal. Weiter oben sehen Sie auch ein Schriftbeispiel in bold. Jetzt folgt Blindtext. Ich bin schon Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang gerissen. Oft wird man gar nicht erst gelesen. Aber bin ich deshalb ein schlechter Text? Ich weiss, dass ich nie die Chance haben werde, im Stern zu erscheinen. Aber bin ich darum weniger wichtig? Ich bin blind! Aber ich bin gerne Text. Und sollten Sie mich jetzt tatsächlich zu Ende lesen, dann habe ich etwas geschafft, was den meisten normalen Texten nicht gelingt.


Dieser Artikel ist ein Originalartikel von 4webmaster.de. Copyright: Björn Klippstein; CC-Lizensierung in Kürze