Stelligkeit

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stelligkeit gibt an, wieviele verschiedene Typen von Objekten an einer Relation teilnehmen. Nicht zu verwechseln mit der Kardinalität, welche angibt, wieviele konkrete Objekte an einer Relation teilnehmen können.


Zweistellige Relationen

Zweistelligen Relationen haben zwei Teilnehmer und lassen sich mathematisch als 2-Tupel ausdrücken.


Mehrstellige Relationen

Ternäre Relationen haben nicht zwei, sondern drei Teilnehmer. Sie brauchen daher auch ein 3-Tupel zur Repräsentation. Allgemein spricht man von n-nären Relationen und drückt sie als n-Tupel aus.

In UML werden solche Relationen mit einem Diamanten-Symbol dargestellt. Beispiel für eine ternäre Assoziation: