Verknüpfung

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Verknüpfungen anzeigen

Mit

ls -hal

können Sie neben Dateien und Verzeichnissen auch alle Verknüpfungen im aktuellen Verzeichnis auflisten. Angezeigt wird auch das Verknüpfungsziel.

Verknüpfung anlegen

Allgemeiner Syntax ist

ln -s Ziel Quelle 

Beispiel: Sie sammeln die Basisverzeichnisse aller Serverdienste im Verzeichnis /srv. Daher soll eine Verknüpfung /srv/www auf das Root-Verzeichnis Ihres Webservers /var/www zielen. Der Befehl

sudo ln -s /var/www /srv/www

erstellt die gewünschte Verknüpfung.

Anderes Beispiel: Der Befehl

sudo ln -s index.htm default.htm

erstellt eine Verknüpfung auf die Datei index.htm. So können Sie diese Datei auch unter dem Namen default.htm verwenden.

ln ist standardmäßig so eingestellt, dass es folgende Fehlermeldung erzeugt: "harte Verknüpfung für Verzeichnisse nicht erlaubt". Wenn Sie diese Fehlermeldung erhalten, haben Sie die Option -s vergessen.

Verknüpfungen verhalten sich anders als Verzeichnisse

Nehmen wir an, Sie haben auf ihrem Webserver obengenannte Verknüpfung erstellt.
Jetzt greifen Sie von ihrem lokalen Rechner auf den entfernten Webserver zu. Dazu haben Sie das entfernte Dateisystem unter /media/mein-webserver als virtuelle Partition gemounted.

Jetzt könnte man annehmen: Wenn

/var/www    das Gleiche ist wie    /srv/www
   dann muss auch   
/media/mein-webserver/var/www    das Gleiche sein wie    /media/mein-webserver/srv/www

Das ist aber nicht der Fall. Statt dessen verweist die Verknüpfung /media/mein-webserver/srv/www auf ihr lokales Verzeichnis /var/www. Wenn Sie dort eine lokale Kopie der Webserver-Dateien vorhalten, fällt Ihnen der Unterschied womöglich gar nicht auf...

Im Gegensatz zu Verzeichnissen haben Verknüpfungen auch keine Benutzerrechte. Oder genauer: Sie haben zwar welche, aber diese werden nicht verwendet.

ist Teil einer::Partition hat keine::Benutzerrechte




Klickbare Grafik