XML-Deklaration (HTML)

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
<?xml … ?>
Die Angabe der XML-Deklaration im Prolog einer XHTML-Datei führt dazu, dass der IE6 und Opera 7.0 bis 7.03 in den so genannten Quirks-Modus springen, was zu Besonderheiten bei der Verarbeitung der Stylesheets und Javascript führt. Aus diesem Grund wird die XML-Deklaration oft weggelassen, wenn das Dokument als siehe auch::MIME-Type text/html an diesen Browser ausgeliefert wird.


Eine XML-Deklaration ist eine Erkennungszeichenfolge im Prolog einer Ist Merkmal einer Instanz von::XML- oder Ist Merkmal einer Instanz von::XHTML-Datei. Sie hat z.B. folgende Form:

<?xml version="1.1" encoding="UTF-8" ?>

Der Teil nach <?xml nimmt Daten der Form attribut="wert" auf, sogenannte Pseudo-Attribute:

version="1.1" 
definiert die Versionsnummer der zugrundeliegenden XML-Spezifikation. Sinnvolle Werte sind momentan 1.0 und 1.1. Der Parameter version sollte immer angegeben werden.
encoding="iso-8859-1" 
bestimmt die Zeichenkodierung der XML-Datei. Wird dieser Parameter ausgelassen, wird UTF-8 angenommen. Zu beachten ist, dass der Wert von encoding vom Parser unterstützt werden muss.
standalone="yes|no" 
Eher selten verwendet. Gültige Werte sind yes oder no. Wird der Parameter standalone ausgelassen, wird der Standardwert no angenommen.
Der Attributwert yes wird verwendet, wenn ein Dokument über keine DTD verfügt. Des Weiteren kann sich die DTD auch in der selben Datei befinden.

Beispiele wohlgeformter XML-Deklarationen:

<?xml version = "1.1" ?>
<?xml version="1.1" encoding="ISO-8859-1"?>
<?xml  version="1.1" encoding= "EUC-JP" standalone = "yes" ?>
Die XML-Deklaration ist keine Verarbeitungsanweisung, auch wenn sie den gleichen Syntax wie eine Verarbeitungsanweisung hat. Siehe XPath.




Dieser Artikel basiert auf dem Artikel XML-Deklaration aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In diesem Wiki und / oder der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.