XML-Regeln

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein XML-Dokument heißt wohlgeformt, wenn es alle XML-Regeln einhält. Die wichtigsten Regeln in Kürze:

Regel Beispiel
Das Dokument besitzt genau ein Document-Element.
Alle anderen Elemente befinden sich im Inneren des Document-Elementes.
<html></html>
Alle Elemente mit Inhalt besitzen einen beginnenden Tag und einen beendenden Tag.
<p> Hallo </p>
Elemente ohne Inhalt können auch in einem Tag geschrieben werden, der mit /> endet.
<br />
Die Verschachtelung der Elemente ist nie überkreuz. <p><strong>Hallo</strong></p>

aber nie
<strong><p>Hallo</strong></p>

Ein Element darf nicht mehrere Attribute mit demselben Namen besitzen. <p width="100em" width="20%">Hallo</p>
Attribute müssen immer einen Wert haben nicht <input type="checkbox" checked </input>

sondern <input type="checkbox" checked="checked" </input>

XML ist case-sensitive. <HTML>…</html>
Ein XML-Dokument beginnt mit einer XML-Deklaration in der ersten Zeile. Sie legt fest, welche XML-Version und welcher Zeichensatz verwendet wird. <?xml version="1.1" ?>

Zeichensatzbeschränkungen

Was? verboten Ergänzungen
Element-Namen
und
Attribut-Namen
Leerzeichen = :
  • Das erste Zeichen darf keine Zahl, kein Satzzeichen und kein Bindestrich sein. Erlaubt sind aber der Unterstrich und Umlaute bzw. Unicode-Buchstaben.
  • xml als Anfang des Namens ist nicht erlaubt
PCDATA
normaler Inhalt eines Elementes
< > & ' " Der Inhalt eines Elementes wird normalerweise auch geparsed, da er ja weitere Elemente enthalten kann. Daher müssen die fünf genannten XML-eigenen Zeichen maskiert werden, siehe XML-eigene Zeichen.
CDATA
Mit <![CDATA[]]> vom Parsen ausgeschlossener Abschnitt
weiterer CDATA-Abschnitt Die Schachtelung von CDATA-Abschnitten ist verboten. Allgemeiner: CDATA-Abschnitte dürfen nicht die Zeichenfolge ]]> enthalten.
Kommentar < > & --