Björn Klippstein

Zeichenkodierung

Klippstein IT Service

Aus 4webmaster.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebräuchliche Zeichenkodierungen sind z.B.:

Zeichenkodierung kodiert zu
UTF-8 Unicode Bytefolge variabler Länge, ASCII-kompatibel
ISO 8859-1 Zeichen des ISO 8859-1-Zeichensatzes ISO 8859-1-Zeichencodes
URL-Kodierung UTF-8 in URLs erlaubte ASCII-Zeichen
Punycode in Umlautdomains erlaubte Zeichen in Domains erlaubte ASCII-Zeichen

Zeichenkodierung festlegen

Beispiel Festlegendes Element Erklärung
HTTP/1.1 302 Found
Server: Apache
Content-Type: text/html; charset=utf-8
HTTP-Header Der Webserver kann dem Browser im HTTP-Header die zu verwendende Zeichenkodierung senden, muss es aber nicht.
Überprüfen: siehe HTTP-Header lesen
Ändern: in der Konfiguration Ihres Webservers
<?xml version="1.1" 
      encoding="UTF-8" ?>
XML-Deklaration Falls im HTTP-Header keine Zeichenkodierung angegeben war, kann das theoretisch in der XML-Deklaration nachgeholt werden. Warum Sie es in HTML besser nicht tun sollten, siehe Artikel XML-Deklaration.
<meta http-equiv="content-type" 
      content="text/html; charset=utf-8" />
Meta-Tag content-type Falls im HTTP-Header keine Zeichenkodierung angegeben war, kann das mit den http-equiv-Meta-Tags nachgeholt werden. Wenn aber die Zeichenkodierung im HTTP-Header festgelegt wurde, ist es nicht möglich, diese zu überschreiben.
@charset "utf-8";
CSS-Datei Falls Ihr Webserver so konfiguriert ist, dass er auch CSS-Dateien mit DefaultCharset UTF-8 ausliefert, müssen alle Stylesheets mit der charset-Angabe beginnen. Alternativ können Sie den Webserver aber auch so konfigurieren, dass er nur HTML-Dateien mit UTF-8 ausliefert, siehe Konfiguration Ihres Webservers.

Vollständige Tabelle: siehe Prolog und Head







{{#autoredirect:NS_MAIN|Codepage}}